6 Wege, mit unseren kleinen Makeln umzugehen

Mittwoch, 18.02.2015

Wirklich jede Frau hat so ihre Makel, doch nicht jede geht auch gleich damit um. Manch eine Frau stören ihre Makel nicht, andere umso mehr. Hier finden Sie sechs Tipps, die Ihnen helfen können, Ihre Makel zu akzeptieren.

Hier ein Fältchen, dort ein Dellchen und auf Fotos besser nicht lächeln, denn der eine Zahn steht ja schief. Ja, ja, jede Frau hat so ihre Problemzonen, auf die sie lieber verzichten würde. Doch anstatt zu jammern, können wir uns ja auch einfach damit abfinden, dass wir genau wie alle anderen Frauen eben nicht perfekt sein können. Hier finden Sie Wege, wie Ihnen genau das gelingen kann.

Finden Sie sich attraktiv auf Fotos

Sie waren letzte Nacht feiern und dabei sind so einige Fotos entstanden, die sie am liebsten vernichten würden? Der erste Schritt zu Zufriedenheit ist, sich selber auf Fotos schön zu finden. Stimmt, das ist leichter gesagt als getan, aber so kann es klappen: Wenn Sie ein Bild von sich sehen, dass Ihnen nicht gefällt, nehmen Sie einfach die Perspektive einer anderen Person ein und überlegen Sie, wie Sie das Bild fänden, wenn das nicht Sie auf dem Foto wären. Denn laut Psychologin Robyn Silverman tritt man anderen Personen wesentlich weniger kritisch gegenüber als sich selbst.

Sprechen Sie positiv über andere

Laut einer Studie der Universität Groningen in Holland führt positives Reden über andere Menschen zu einem gesteigerten Selbstbewusstsein. Sprechen Sie also über jemanden, den Sie mögen und erzählen Sie von seinen Leistungen und guten Eigenschaften. Laut der Studie sollten Sie sich schon bald wohler in Ihrer Haut fühlen.

Werden Sie sich über ihren Körper bewusst

Machen Sie sich ganz grundsätzliche Gedanken über Ihren Körper. Führen Sie sich vor Augen, was für ein Wunder der Natur Ihr Körper eigentlich ist und dass Ihre Makel nur ein kleiner Teil des wundervollen Ganzen sind.

Sprechen Sie nicht über Gewichtsabnahme

Sprechen Sie im Freundeskreis nicht mehr über Makel, Diäten und andere Veränderungen an Ihren Körpern. Denn je mehr sich Ihre Freundinnen über ihren Körper beschweren, desto empfindlicher werden auch Sie in Bezug auf sich selbst werden.

Fordern Sie sich selbst heraus

Probieren Sie etwas aus, das Sie noch nie gemacht haben! Lernen Sie einen Kampfsport oder vielleicht Pole-Dancing? Hierbei geht es mehr um den psychologischen als um den physischen Effekt. Geben Sie alles und Sie werden sehen, dass Ihr Selbstbewusstsein wachsen wird.

Machen Sie Yoga

Warum Yoga? Weil Yoga nachgewiesenermaßen Stress und Depressionen lindern kann und für ein gesteigertes Serotonin-Level (Glückshormon) sorgt, so heißt es auf der Fitessseite fitnessmagazine.com.

Hier geht's zum Google Plus Profil von Liebe & Lust Google+

Wie wir mit unseren kleinen Makeln besser umgehen können? Hier erfahren Sie es.

Fältchen, Pölsterchen und Dellchen? Kein Problem! Mit diesen Tipps machen Ihnen Ihre kleinen Makel bald nichts mehr aus.

Weitere Artikel

article
40621
6 Wege, mit unseren kleinen Makeln umzugehen
6 Wege, mit unseren kleinen Makeln umzugehen
Wirklich jede Frau hat so ihre Makel, doch nicht jede geht auch gleich damit um. Manch eine Frau stören ihre Makel nicht, andere umso mehr. Hier find...
http://www.fem.com/beauty/artikel/6-wege-mit-unseren-kleinen-makeln-umzugehen
18.02.2015 16:13
http://www.fem.com/var/fem/storage/images/beauty/artikel/6-wege-mit-unseren-kleinen-makeln-umzugehen/650212-1-ger-DE/6-wege-mit-unseren-kleinen-makeln-umzugehen_contentgrid.jpg
Beauty

Kommentare